kunstpensionwerkzimmer1-4©mioq

 


kunstpension. de
_das Kunstprojekt bietet ...die meist kurzzeitige (stunden- tage- oder wochenweise) Beherbergung von erholungsbedürftigen Kunstwerken, Künstlern und Gästen an. Sie umfasst die Unterbringung der Exponate in zugänglichen Werkpensionszimmern.

 

Kunstwerk(e) können vom Künstler in Pension gegeben werden mit dem Ziel der Erholungsmöglichkeit des Exponates.
Kunst macht Urlaub...erholt und entfaltet sich in neuen Räumen.
Verschnaufspause vom Lagerraum.

Im atelier.kunstremise.mioq, Fahltskamp 30, 25421 Pinneberg sind vier
Räume für temporäre Installationen der Kunstpensionswerke vorbereitet. Die Einrichtung des Werkpensionszimmer entwickelt sich mit dem beherbergten Exponat.

Umfassende Informationen über Werk und Künstler werden nach Wunsch gern zur Verfügung gestellt.  Alternativ wird durch die Pensionsleitung eine ausführliche Besprechung angeboten.
Selbstverständlich können die Gäste aber auch ihre individuellen Eindrücke erleben.

Die kunstpension ist ein Haus Garni mit 4 Werkzimmern und dem Nötigsten versehen. Die Rezeption ist typischerweise nicht durchgehend besetzt.
Da Pensionen in der Regel über keine eigene Küche verfügen, wird ein Getränk und eine Komfort Heizung angeboten.Während der Pensionszeit kann das Werk käuflich erworben werden und nach Absprache Besuche empfangen.

Einzel-, Doppel- und Mehrwerkszimmer.

Das Exponat reist erholt und durch neue Erfahrungen gereift an einen durch den Künstler bestimmten Ort weiter.

Die Künstlerin mioq marion inge otto-quoos bietet das Kunstprojekt kunstpension in Pinneberg/ Schleswig-Holstein an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


IVEN EINSZEHN: ALL YOU CAN ARE
Kulturtipp für G20 Flüchtlinge:KUNST_AN_BAU

Das Kunstprojekt
kunstpension.de
 öffnet  den Pensionsgarten und lädt herzlich zum sommerlichen KUNST_AN_BAU ein.

KUNST_AN_BAU am 08. u. 09. Juli 2017, 14-18 Uhr,

KUNST_AN_BAUER_INNEN : Birgit Bornemann, Karl Boyke, Anke Bromberg, feine menschen, gagel, Brigitta Höppner, Karin Hilbers, Florian Huber, Arne Lösekann, mioq,  Stilla Seis, Adriane Steckhan, Rosa Tress, Inken N. Woldsen, Niko Wolf.

Das kuratorische Vermessungswesen legt geometrisch begrenzte und gekennzeichnete Teile der Erdoberfläche fest und übergibt sie den KünstlerInnen zur temporär be.hut.samen Nutzung.
Einfach nur KUNST_AN_BAU - nein, vielmehr Genussdialog zwischen Kunstinteressierten und BBK Künstler_innen und GEDOK Künstlerinnen im Rahmen zweier entspannt gefüllter Tage. Zwischen Vogelgezwitscher, kunst_an_bau, mitgebrachten Kunstpicknick-Leckereien verweilen und das Ambiente des Sommers genießen. Und bei Regen? Packen Sie Ihren Regenschirm ein und bauen Sie dem Kunstwerk ein Dach.

 Gefördert durch den Kreis Pinneberg 

       
               
       
               
 

       
               
       
               
             
               

 

Geöffnet ab Mai - Oktober




 

Gäste können gegen eine Beherbergungsspende als Einzelbelegung und als Mehrbelegung das Werkpensionszimmer mit dem Kunstwerk in Ruhe genießen.
Für Reservierungen I Anfragen I und weitere Informationen nutzen Sie bitte das     →   Kontaktformular

 

   


site created and hosted by nordicweb